America Yesterday

Fotografien von Andreas Feininger

Andreas Feininger gilt als „Bildfinder Amerikas“ und als „Chronist New Yorks“. Inspiriert von seiner Wahlheimat New York schuf er mit seinem Teleobjektiv Bilder von Wolkenkratzern, Straßenschluchten, Brücken im Nebel, Ozeanriesen. Ihn faszinierten die großen amerikanischen Städte (Chicago, San Francisco, Houston), aber auch kleine Dörfer auf dem Land und die Weite der Wüste. Ende der 1980er Jahre gab Feininger das Fotografieren auf und wandte sich dem Archivieren seiner Arbeiten zu. Im Juni 1998 erhielt er den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie. Er starb am 18. Februar 1999 im Alter von 92 Jahren in New York. Die meisten der 105 s/w-Fotografien der Ausstellung (überwiegend Vintage Prints) sind in den 1940er und 50er Jahren entstanden. Neben den “Stadtansichten” zeigte die Ausstellung auch Motive, die “on the road”, auf seinen Streifzügen durch das Land entstanden sind.

Ausstellungsorte 2001-2003
Kunsthalle Erfurt im Haus zum Roten Ochsen, Deutschland
Städtische Galerie Karlsruhe, Deutschland
Städtische Galerie Wolfsburg, Deutschland
Museumsberg Flensburg, Deutschland
Städtische Galerie Bergisch-Gladbach, Deutschland
Kunstverein Friedrichshafen, Zeppelin-Museum, Deutschland
Altes Rathaus Potsdam, Deutschland
Museum Bad Arolsen, Deutschland
Georg-Meistermann-Museum, Wittlich, Deutschland
Herforder Kunstverein, Deutschland

 

Andreas Feininger, Reed Stalk, 1934
© LIFE Magazine © Time Inc.

Andreas Feininger, Route 66, Arizona, 1953
© LIFE Magazine © Time Inc.

Andreas Feininger, Midtown Manhattan Seen from New Jersey, 1942 (Detail)
© LIFE Magazine © Time Inc.

Andreas Feininger, Empire State Building, New York, 1940
© LIFE Magazine © Time Inc.

Andreas Feininger, Detail of a Shell, 1977
© LIFE Magazine © Time Inc.

La Bohème

Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre

La Bohème. Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre – die erfolgreiche Ausstellung des Instituts für Kulturaustausch zieht zu ihrem nächsten Veranstaltungsort: Vom 2. März bis zum 2. Juni 2022 wird das umfangreiche lithografische Werk von Toulouse-Lautrec aus der Sammlung des Muséé d’Ixelles im Museum für Angewandte Kunst in Gera zu sehen sein. Wie kein anderer verstand es Toulouse-Lautrec, das Lebensgefühl des Pariser Nachtlebens einzufangen. Begleitet von Toulouse-Lautrecs Vorgängern und Zeitgenossen wie Alfons Mucha, Théophile-Alexandre Steinlen oder Félix Vallotton überzeugt die Ausstellung durch einen breitgefächerten Einblick in die faszinierende Motivwelt der Plakatkunst um 1900.

Read More

Expressionismus

in Kunst und Film

Wir freuen uns sehr, dass unser neustes Ausstellungsprojekt Ein Bild der Zeit. Expressionismus in Kunst und Film vom 12. Februar 2022 bis 12. Juni 2022 in der Kunsthalle Emden präsentiert wird. Die Ausstellung hat den Anspruch den Expressionismus über herkömmliche Gattungsgrenzen hinweg neu zu beleuchten und die wechselseitigen Einflüsse zwischen den Künsten Malerei, Grafik und Film aufzuzeigen. Gezeigt wird eine sorgfältige Auswahl von ca. 120 Werken, bestehend aus Gemälden, Grafiken, Filmstills und Filmausschnitten.

Read More

Reshaped Reality

50 Jahre hyperrealistische Skulptur

Unter dem Titel Hyperrealism Sculpture. Ceci n’est pas un corps präsentiert das Institut für Kulturaustausch in eine einzigartige Ausstellung zur Entwicklung hyperrealistischer Skulpturen seit den 1970er-Jahren. Die umfassende Auswahl der wichtigsten internationalen Positionen dieser Strömung wird vom 11. Februar 2022 bis zum 6. Juni 2022 im La Sucrière in Lyon, Frankreich präsentiert. Bei den vorherigen Ausstellungsstationen, unter anderem in Spanien, den Niederlanden und Dänemark, wurden jegliche Besucherrekorde gebrochen.

Read More

Leonardo da Vinci

Erfinder und Wissenschaftler

Seit mehreren Jahren tourt unsere Ausstellung Leonardo da Vinci – Wissenschaftler und Erfinder durch die ganze Welt und zog dabei mehr als 2 Million Besucher in renommierte Museen. Wir freuen uns sehr über das ungebrochene Interesse. In diesem Jahr wird die Ausstellung vom 27. Februar 2022 bis zum 22. Mai 2022 in Zusammenarbeit mit dem Museum im Schafstall präsentiert. Die Ausstellung zeigt anhand von Faksimiles, Modellen und Multimediaterminals die große Vielfalt der Erfindungen und wissenschaftliche Werke des Visionärs Leonardo da Vinci. Wir freuen uns darauf mit der kommenden Ausstellung den berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten und sein Erbe zu feiern.

Read More